Home

Art 66 bayhschg

Art. 66 BayHSchG, Verleihung akademischer Grade - Gesetze ..

Art. 66 Zwangspensionierungsverfahren; Art. 67 Mitteilung aus Untersuchungsbefunden; Bereich erweitern Unterabschnitt 3 Einstweiliger Ruhestand (Art. 68-70) Bereich erweitern Unterabschnitt 4 Gemeinsame Vorschriften (Art. 71) Bereich erweitern Abschnitt 4 Dienstzeugnis (Art. 72) Bereich erweitern Teil 4 Rechtliche Stellung der Beamten und Beamtinnen (Art. 73-111) Bereich erweitern Teil 5. Bereich reduzieren Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG) Vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245) BayRS 2210-1-1-WK (Art. 1-107) (Art. 66-70) Bereich erweitern Abschnitt VI Beiträge und Gebühren (Art. 71-72) Bereich erweitern Abschnitt VII Körperschaftsvermögen (Art. 73) Bereich erweitern Abschnitt VIII Aufsicht (Art. 74-75) Bereich erweitern Zweiter Teil Nichtstaatliche Hochschulen. Art. 61 BayHSchG - Prüfungen, Prüfungsordnungen. (1) 1 Das Studium wird in der Regel durch eine Hochschulprüfung, eine staatliche oder eine kirchliche Prüfung abgeschlossen. 2 In Studiengängen nach Art. 57 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 und Satz 2 Nr. 1 finden die Prüfungen studienbegleitend statt {Modulprüfungen), in den sonstigen Studiengängen soll dies. Rn. 4 -37, für die nichtstaatlichen Hochschulen, siehe Reich, Art. 1, Rn. 38 und BeckOK BayHSchG, von Coelln, Art. 1, Rn. 19 -50. 1

(1) Auf Antrag kann das Staatsministerium die Berechtigung zur Durchführung von Hochschulstudiengängen und die Abnahme von Hochschulprüfungen unter der Verantwortung einer staatlichen Hochschule eines anderen Landes in der Bundesrepublik Deutschland oder eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums sowie einer dort staatlich anerkannten Hochschule feststellen Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 61 Abs. 2 Satz 1 und Art. 66 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Universität Regensburg folgende Prüfungsordnung. Vorbemerkung zum Sprachgebrauch: Diese Prüfungsordnung enthält Rechtsvorschriften. Nac ren als den nach dem Bayerischen Hochschulgesetz vorgeschriebenen Qualifikationen erfolgen kann (Art. 66 BayHSchG vom 2. Oktober 1998 [GVBl S. 740]); ein Fachstudium mit Abschlussprüfung ist für Gasthörer nicht möglich. Schülerstudierende bzw. Jungstudierende . Von einigen Hochschulen wird bereits für besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler ein Schülerstudium. (4) 1 Das Fachmentorat vereinbart mit dem Habilitanden oder der Habilitandin Art und Umfang der für den Erwerb der Lehrbefähigung notwendigen Leistungen in Forschung und Lehre. 2 Es unterstützt die Sicherstellung einer drittmittelfähigen Grundausstattung durch die Hochschule, soweit sie für die beabsichtigte Arbeit erforderlich ist, und begleitet den Fortgang der Qualifizierung in Forschung und Lehre Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2 und 3 sowie Art. 66 Abs. 1 Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG) erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaf-ten München folgende Satzung: § 1 Studienziel . Ziel des Bachelorstudiums ist es, die Studierenden zur selbstständigen Anwendung wissenschaftli

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 43 Abs. 4 und 5, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2 und 3 sowie Art. 66 Abs. 1 Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG) erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften München folgende Satzung: § 1 . Studienziel . Ziel des Masterstudiengangs ist es, die Studierenden zu befähigen,komplexe Anwendungs-felder rechnerunterstützter, modellbasierter Aufgrund des Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 58, Art. 61 Abs. 2 Satz 1 und Art. 66 Abs. 4 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Universität Regensburg folgende Prüfungsordnung: Vorbemerkung zum Sprachgebrauch: Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen in dieser Satzung gelten für Frauen und Männer i Art. 66 Verleihung akademischer Grade Art. 67 Führung akademischer Grade deutscher Hochschulen Art. 68 Führung ausländischer Grade, Hochschultitel und Hochschultätigkeitsbezeichnungen, Strafvorschrift Art. 69 Entziehung Art. 70 Zuständige Behörde Abschnitt VI Beiträge und Gebühren Art. 71 Studienbeiträge und Gebühren Art. 72 (aufgehoben

bayerischen staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule nach Art. 66 Abs. 2 Satz 2 verliehenen Grades ,Doctor of Philosophy (Ph.D.)' können diesen alternativ auch in der abgekürzten Form ,Dr.' führen. Art. 68 Führung ausländischer Grade, Hochschultitel und Hochschultätigkeitsbezeichnungen, Strafvorschrif (BayHSchG) Vom 23. Mai 2006 Fundstelle: GVBl 2006, S. 245 Art. 1 Geltungsbereich Erster Teil Staatliche Hochschulen Abschnitt I Allgemeine Grundlagen Art. 2 Aufgaben Art. 3 Freiheit von Kunst und Wissenschaft, Forschung, Lehre und Studium Art. 4 Gleichberechtigung von Frauen und Männern, Frauenbeauftragte Art. 5 Finanzierung Art. 6 Aufgaben der Forschung und Veröffentlichung von. S. 2 und Art. 66 Abs. 1 S. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai Mai 2006 (GVBl. S. 245, BayRS 22101-1--WK), zuletzt geändert durch Abs. § 1 186 der Verord Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 61 Abs. 2-3, Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes - BayHSchG - (BayRS 2210-1-1-WFK) vom 23. Mai 2006 (GVBI S. 245) in der derzeit gültigen Fassung erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach folgende Satzung: § 1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnun Studienverlauf, die mit dem Abschluss erworbene Qualifikation enthält (Art 66 Abs. 4 BayHSchG). • Elitestudiengang: im ENB integrierter Studiengang für besonders leistungsfähige und motivierte Studierende mit besonderen Zugangsvoraussetzungen. • Eignungsfeststellungsverfahren: Auswahlverfahren nach Art. 44 Abs. 4 BayHSchG fü

Art. 66 BayHSchG, Verleihung akademischer Grade anwalt24.d

  1. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1, Art. 43 Abs. 5, Art. 57 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1, Art. 61 Abs. 2 und Abs. 3 sowie Art. 66 Abs. 1Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, BayRS 22101-1-WFK) und aufgrund von Art. 6 Abs. 2 Satz 1 Bayerisches Hochschulzulassungsgesetz (BayHZG) vom (GVBI. S. 320)09. Juli 2007 in der jeweil
  2. Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 S. 2, Art. 43 Abs. 4, Art. 58 Abs. 1 S. 1, Art. 61 Abs. 2 S. 1, Abs. 8 S. 2 und Art. 66 Abs. 1 S. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBL S. 245, BayRS 2210-1-1-K), zuletzt geändert durch §1 Abs. 186 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBI S. 98) erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschafte
  3. Abs. 8 S. 2 und Art. 66 Abs. 1 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom S. 23. Mai 2006 (GVBl S.245, BayRS 2210-1-1-W K), zuletzt geändert durch Art 39b Abs. 14 de

BayStrWG: Art. 66 Bußgeldvorschriften - Bürgerservic

Art 67 bayhschg Arts u.a. bei eBay - Tolle Angebote auf Arts. Art. 66 Gaststudierende Art. 67 Zuständigkeit und Ausführungsbestim-mungen... BayHSchG: Art. 67 Führung akademischer Grade deutscher Vollzitat nach RedR: Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG)... Art. 67 BayHSchG, Führung akademischer. Wissenschaft, Forschung und Kunst gemäß Art. 66 Abs. 1 Sätze 6 und 8 Bayerisches Hochschulgesetz. § 3 Qualifikationsvoraussetzungen (1) Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium Materialwissenschaften ist. 1. a) die Absolvierung des Bachelorstudiengangs Ingenieurwissenschaften der Technische Aufgrund von Art. 13 Abs. 1, Art. 57 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1, Art. 61 Abs. 2 und Abs. 3 sowie Art. 66 Abs. 1 Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, BayRS 2210-1-1-WFK) i.V.m. § 1 Abs. 2 der Rahmenprüfungsordnung für die Fachhochschulen in Bayern (RaPO) vom 17Oktober 2001 . (GVBl. S686. , BayRS 22104--1-4-1-WFK) in der jeweils geltenden Fassung erlässt die. b) In Abs. 4 wird das Zitat Art. 86a Abs. 6 BayHSchG durch das Zitat Art. 66 Abs. 4 BayHSchG ersetzt. 15. In § 24 Abs. 2 werden nach den Worten aufgenommen haben die Worte und ohne Unterbrechung durch Exmatrikulation zu Ende führen eingefügt. 16. Anlage 1 wird wie folgt geändert

Art. 76 BayHSchG, Staatliche Anerkennung - Gesetze des ..

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245), zuletzt geändert durch § 1 Abs. 186 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98), in Verbindung mit § 1 Abs. 2 der Rahmenprüfungsordnung für die Fachhoch - schulen. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl S. Mai 2006 (GVBl S. 245, BayRS 22101-1-WFK) erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 43 Abs. 4 und 5, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2 und 3 sowie Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Hochschule für angewandte Wissen-schaften München folgende Satzung: § 1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnun

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 16 Abs. 2 Nr. 3, Art. 43 Abs. 4 und 5, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2 und 3 sowie Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Hoch-schule für angewandte Wissenschaften München folgende Satzung: § 1 Studienzie Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 43 Abs. 4 bis 6, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2 und 3 sowie Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Hoch-schule für angewandte Wissenschaften München folgende Satzung: § 1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnung . Diese Studien und Prüfungsordnung dient der Ausfüllung und Ergänzung der Rahmenpr- ü-fungsordnung. (I) Nach Art. 66 Abs. 2 Satz 3 BayHSchG die Hochschulen fur Musik in Kooperation rnit einer in Musikpädagogik (Lehrarntsstudiengänge Musik) Mu— (2) Die HfM VVürzburg hat arm 11. Dezernber- 2007 eine Neufassung der Prorr.otionsor-dnung erlassen, die in Ausführung des Gesetzes in § I Abs. I der Prornotionsordnung vorsieht, class de

BayBG: Art. 66 Zwangspensionierungsverfahren - Bürgerservic

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2 und 3 sowie Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBI S. 245) erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten, in der Folge als Hochschule Kempten bezeichnet, folgende Änderungssatzung: Die Studien- un Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Abs. 2 Satz 2, Art 61 Abs. 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Fachhochschule Hof die folgende Satzung: § 1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnung Diese Studien- und Prüfungsordnung dient der Ausfüllung und Ergänzung der Rahmenprüfungsordnung für die Fachhochschulen (RaPO) vom 17. Oktober 2001 (BayRS.

Oktober 2018 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2 und 3 sowie Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBI S. 245) erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten, nachfolgend Hochschule Kempten folgende Änderungssatzung Die Studien- und Prüfungsordnung für. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 61 Abs. 2 Satz 1 und Art. 66 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Universität Regensburg folgende Prüfungsordnung. Vorbemerkung zum Sprachgebrauch: Diese Prüfungsordnung enthält Rechtsvorschriften. Nach Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes sind Frauen und Männer gleichberechtigt. Alle Personen- und. Entscheidung vom. Auf Grund von Art.13 Abs.1, Art.43, Art.44, Art.58 Abs.1, Art.61 Abs.2 und 8 und Art.66 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl S.245, BayRS 2210- 1-1-K) in der jeweils geltenden Fassung erlässt die Hochschule für angewandte Wiss enschaf-ten Coburg folgende Satzung: § 1 . Zweck der Studien- und Prüfungsordnun Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 64 Abs. 1 und Art. 66 Abs. 2 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Technische Universität München folgende Satzung: Vorbemerkung zum Sprachgebrauch . Nach Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes sind Frauen und Männer gleichberechtigt. All Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 61 Abs. 2-3, Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes - BayHSchG - (BayRS 2210-1-1-WFK) vom 23. Mai 2006 (GVBI S. 245) in der derzeit gültigen Fassung erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach folgende Satzung: § 1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnung Diese Studien- und Prüfungsordnung dient der Ausfüllung und.

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 64 Abs. 1 und Art. 66 Abs. 2 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Technische Universität München folgende Satzung: Vorbemerkung zum Sprachgebrauch . Nach Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes sind Frauen und Männer gleichberechtigt. Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen in dieser Satzung gelten daher für. Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik an der Fachhochschule Rosenheim Vom 8. Januar 2007 Auf Grund von Art. 57 Abs. 1 Satz 1, Art. 58, Art. 61 Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Fachhochschule Rosenheim folgende Satzung: §1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnung Diese Studien- und Prüfungsordnung. Abs. 2 und 3 sowie Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgese tzes (BayHSchG) erlassen die Hoch- schule für angewandte Wissenschaften München und die Technische Hochschule Nürnberg Georg Si- mon Ohm folgende Satzung Art. 56 Abs. 4 Sätze 2 und 3 BayHSchG zu organisieren. 3Sie gelten als besonders geeignete Fortbildungen insbesondere im Sinn des Art. 66 Abs. 3 Satz 2 LlbG. 4 Für das Studium bis zum ersten berufsqualifizierenden Abschluss und das Studium in einem konsekutiven Studiengang, der zu einem weiteren berufsqualifizierenden Ab- schluss führt, werden keine Gebühren erhoben. 5 Für das Studium in. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 61 Abs. 2-3, Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes - BayHSchG - (BayRS 2210-1-1-WFK) vom 23. Mai 2006 (GVBI S. 245) in der derzeit gültigen Fassung erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach folgende Satzung: § 1 . Zweck der Studien- und Prüfungsordnung . Diese Studienund Prüfungsordnung dient der Ausfüllung und.

The Mitsubishi Pajero Owners Club® :: View topic - Free

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 61 Abs. 2-3, Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes — BayHSchG - (BayRS 2210-1-1-WFK) vom 23. Mai 2006 (GVBI S 245) in der derzeit gütigen Fassung erlässt die Fachhochschule Ansbach - Hochschule für an- gewandte Wissenschaften folgende Satzung Sl Zweck der Studien- und Prüfungsordnung Diese Studien- und Prüfungsordnung dient der. März 2009 Auf Grund von Art. 57 Abs. 1 Satz 1, Art. 58, Art. 61 Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Fachhochschule Rosenheim, im Folgenden Hochschule Rosenheim genannt, folgend Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 64 Abs. 1 und Art. 66 Abs. 2 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Technische Universität München folgende Satzung: Vorbemerkung zum Sprachgebrauch Nach Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes sind Frauen und Männer gleichberechtigt. Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen in dieser Satzung gelten daher für.

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 Art. 58 Abs. 1, Ar t. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, zuletzt geändert durch § 1 des Gesetzes vom 13. Dezember 2016, GVBl. S. 369) erlässt die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (Hochschule) folgende Satzung: § 1. Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 S. 2, Art. 43 Abs. 4, Art. 58 Abs. 1 S. 1, Art. 61 Abs. 2 S. 1, Abs. 8 S. 2 und Art. 66 Abs. 1 S. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBL S. 245, BayRS 2210- 1-1-K), zuletzt geändert durch § 1 Abs. 186 der Ve rordnung vom 26. März 2019 (GVBI S. 98), erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut folgende Satzung.

BayHSchG: Art. 46 Immatrikulationshindernisse - Bürgerservic

Aufgrund von Art. 56 Abs. 4, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S 245, zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 7. Mai 2013, GVBl. S. 252) erlässt die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (Hochschule) folgende Satzung: § 1 Zweck der. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 58 Abs. 1 Satz 1 und Art. 61 Abs. 2 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Universität Passau folgende Satzung: Inhaltsübersicht: § 1 Gegenstand des Studiums, Ziel des Studienabschlusses, Ziele des Studiums und Zweck der Prüfung § 2 Akademischer Gra Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 43 Abs. 5 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, BayRS 2210-1-1-WK), das zuletzt durch § 1 Abs. 186 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist, erlässt die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, zuletzt geändert durch § 1 des Gesetzes vom 13. Dezember 2016, GVBl. S. 369) erlässt die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (Hochschule) folgende Satzung: § 1. Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 43 Abs. 4, Art. 58 Abs. 1 Satz 1, Art. 61 Abs. 2 Satz 1, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl S. 245, BayRS 2210-1-1-K), zuletzt geändert durch § 1 Nr. 212 des Geset-zes vom 22.Juli 2014 (GVBl S.286), erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut folgende Satzung: § 1.

Januar 2007 In der Änderungsfassung vom 6. August 2008 und 31. Juli 2009 Auf Grund von Art. 57 Abs. 1 Satz 1, Art. 58, Art. 61 Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Fachhochschule Rosenheim folgende Satzung: §1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnun Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 43 Abs. 5, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245), zuletzt geändert durch § 1 des Gesetzes vom 13. Dezember 2016 (GVBl S. 369), erlässt die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm folgende Satzung.

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekannt-machung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S 245, zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 7. Mai 2013, GVBl. S. 252) erlässt die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (Hochschule) folgende Satzung: § 1 Zweck. gelten Art. 10 Abs. 4 sowie Art. 54 bis 63 BayHSchG sinngemäß. 2Die Studienangebote sind unter Be-rücksichtigung von Art. 56 Abs. 4 Sätze 2 und 3 BayHSchG zu organisieren. 3Sie gelten als be-sonders geeignete Fortbildungen insbesondere im Sinn des Art. 66 Abs. 3 Satz 2 LlbG. 4Für das Studium bis zum ersten berufsqualifizierende Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 56 Abs. 6, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes - BayHSchG - (BayRS 2210-1-1-WFK) vom 23. Mai 2006 (GVBl S. 245, zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 22. Juli 2014, GVBL. S. 252) erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach folgende Satzung: § 1. Auf Grund von Art.13 Abs.1, 43, Art.Art.44, Art.58 Abs.1, Art.61 Abs.2 und 8 und Art.66 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl S.245, BayRS 2210- 1-1-K) in der jeweils geltenden Fassung erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaf-ten Coburg folgende Satzung: § 1 . Zweck der Studien- und Prüfungsordnung . 1Diese Studien und Prüfungsordnung. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 43 Abs. 5 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntma-chung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245), zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 07. Mai 2013 (GVBl S. 251), erlässt die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm folgende Satzung.

Art. 64 BayHSchG, Promotion - Gesetze des Bundes und der ..

  1. Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 16 Abs. 2 S. 3, Art. 43 Abs. 5 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245), zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 12. Juli 2017 (GVBl S. 362), und der abge-schlossenen Kooperationsvereinbarung zwischen der Technischen Hochschule.
  2. genannte Verleihung akademischer Grade (Art. 66 BayHSchG) oder der Erlass von Studien- und Prüfungsordnungen (Art. 58 BayHSchG) - erfolgen durch die TUM nach den Vorschriften des bayerischen Hochschulrechts und sind der TUM als Uni-versität des Freistaates Bayern zuzurechnen. Baden-württembergisches Landes-recht steht der Anwendbarkeit bayerischen Hochschulrechts ausdrücklich nicht ent.
  3. 1, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl S. 245, BayRS 2210-1-1-K), zuletzt geändert durch § 1 Nr. 212 des Geset- zes vom 22.Juli 2014 (GVBl S.286), erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschafte
  4. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs.1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, zuletzt geändert durch § 1 des Gesetzes vom 13. Dezember 2016
  5. Aufgrund von Art. 56 Abs. 4, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S 245, zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 7. Mai 2013, GVBl. S. 252) erläss
  6. Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 S. 2, Art. 43 Abs. 4, Art. 58 Abs. 1 S. 1, Art. 61 Abs. 2 S. 1, Abs. 8 S. 2 und Art. 66 Abs. 1 S. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBL S. 245, BayRS 2210- 1-1-K), zuletzt geändert durch § 1 Abs. 186 der Ve rordnung vom 26. März 2019 (GVBI S. 98), erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschafte

Art. 61 BayHSchG, Prüfungen, Prüfungsordnungen - Gesetze ..

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, zuletzt geändert durch § 1 des Gesetzes vom 13. Dezembe Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2, Art. 66 Abs. 1 Satz 1 und Art. 80 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245) er-lässt die Evangelische Hochschule für angewandte Wissenschaften - Evangelische Fachhochschule Nürn- berg folgende Satzung: 2 Nichtamtliche konsolidierte 2. Gesamtfassung § 1 Zweck.

Art. 68 BayHSchG, Führung ausländischer Grade ..

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 61 Abs. 2 Satz 1, Art. 58 Abs. 1 Satz 1, Art. 66 Abs. 1 Satz 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) sowie Art. 43 Abs. 6 Satz 2 (BayHSchG) erlassen die Universität Augsburg und die Technische Universität München in Abstimmung mit der George Washington University und der Max-Planck- Gesellschaft zur Förderung der. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 61 Abs. 2 Satz 1 und Art. 66 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Universität Regensburg folgende Prüfungsordnung. Vorbemerkung zum Sprachgebrauch: Diese Prüfungsordnung enthält Rechtsvorschriften. Nach Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes sind Frauen und Männer gleichberechtigt. Alle Personen- und. Entscheidung vom 24.06.2020 / V R 21/19. Umsatzsteuerfreie Leistungserbringung beim Jugendfreiwilligendienst. BayHSchG Art. 66, Art. 103 Abs. 3; BayVwVfG Art. 46, Art. 48; VwGO § 124 Abs. 2 Nr. 1, 3 Führen der Bezeichnung Gastprofessorin Wolters Kluwer (Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) Führen der Bezeichnung Gastprofessor für Sozialmedizi Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 64 Abs. 1 und Art. 66 Abs. 2 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Technische Universität München folgende Satzung: Vorbemerkung zum Sprachgebrauch . Nach Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes sind Frauen und Männer gleichberechtigt. Alle Personen

Art. 49 BayHSchG, Exmatrikulation - Gesetze des Bundes und ..

Art. 66 BayHschG bestimmt, was ein akademischer Grad ist und wie er erworben wird, Art. 67 BayHSchG bestimmt die Führung des Titels und Art. 68 BayHSchG regelt die Führung eines ausländischen Grades. Unter keine dieser Bestimmungen fällt jedoch der Titel Gastprofessorin für Sozialmedizin, da die entsprechenden Voraussetzungen - Prüfungen, Habilitationen etc. - nicht. Art. 17 Mitglieder der Hochschule; Art. 18 Rechte und Pflichten der Mitglieder; Abschnitt II Aufbau und Organisation der Hochschulen (Art. 19-41) Abschnitt III Studierende und Gaststudierende (Art. 42-53) Abschnitt IV Studium, Lehre und Prüfungen (Art. 54-65) Abschnitt V Akademische Grade (Art. 66-70) Abschnitt VI Beiträge und Gebühren (Art.

Tableau du peintre Maurice Legendre - BROC' EN' GUCHE

Art. 86 BayHSchG, Feststellung, Gestattung - Gesetze des ..

  1. Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 Mai 2006 (GVBl S. 245, BayRS2210 -1-1-K), zuletzt geändert durch § 1 Nr. 212 des Gesetzes vom 22.Juli 201
  2. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 56 Abs. 6, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes - BayHSchG - (BayRS 2210-1-1-WFK) vom 23. Mai 2006 (GVBl S. 245, zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 22. Juli 2014, GVBL. S. 252) erlässt di
  3. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 61 Abs. 2 bis 3, Art. 66 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes - BayHSchG - (BayRS 2210-1-1-WFK) vom 23. Mai 2006 (GVBl S. 245), zuletzt geändert durch § 1 Abs. 186 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98), erlässt die Hochschule für angewandte Wissenschaf-ten Ansbach folgende Satzung
  4. Art. 66 Abs. 1 Satz 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekanntma- chung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245), zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 07
  5. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) in der Fassung der Bekannt-machung vom 23. Mai 2006 (GVBl. S 245, zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 7. Mai 2013, GVBl. S. 252) erlässt die Ostbayerische Technische Hochschule Regensbur
  6. BayHSchG. Inhaltsübersicht (redaktionell) Erster Teil A Geltungsbereich (Art. 1) Erster Teil B Staatliche Hochschulen (Art. 2-75) Abschnitt I Allgemeine Grundlagen (Art. 2-18) Abschnitt II Aufbau und Organisation der Hochschulen (Art. 19-41) Abschnitt III Studierende und Gaststudierende (Art. 42-53) Abschnitt IV Studium, Lehre und Prüfungen (Art. 54-65) Abschnitt V Akademische Grade (Art. 66.

Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 1 des Bayerisches Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, BayRS 2210-1-1-WK), das zuletzt durch § 1 Abs. 186 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist, er (BayHSchG) erlässt die Universität Regensburg folgende Änderungssatzung: § 1 Die Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Demokratiewissenschaft an der Uni-versität Regensburg vom 11. Januar 2006 wird wie folgt geändert: 1. Die Präambel wird wie folgt geändert: Aufgrund von Art. 13 in Verbindung mit Art. 61 Abs. 2, Art. 66 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) und § 58. BayHSchG. BayHSchG. Inhaltsübersicht (redaktionell) Erster Teil B Staatliche Hochschulen. Abschnitt I Allgemeine Grundlagen (Art. 2-18) Abschnitt II Aufbau und Organisation der Hochschulen (Art. 19-41) Abschnitt III Studierende und Gaststudierende (Art. 42-53) Abschnitt IV Studium, Lehre und Prüfungen (Art. 54-65) Abschnitt V Akademische Grade (Art. 66-70) Abschnitt VI Beiträge und.

Tavolo in tanganica - Arredamenti e Mobili classici e

Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge

Art

Art. 65 BayHSchG, Lehrbefähigung, Lehrbefugnis anwalt24.d

  1. Aufgrund von Art. 13 in Verbindung mit Art. 64 Abs. 1 Satz 4 und 5 sowie Art. 66 Abs. 2 Satz 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl S. 245) o-s wie der Beschlussfassung des Senats der Hochschule für Musik Nürnberg vom 1Juli 2017 7. und der Genehmigung durch den Präsidenten vom Juli 2017 erlässt die Hochschule für 24. Musik Nürnberg die folgende Satzung.
  2. § 66 Zweitmitgliedschaften.. 35 § 67 Ehrenmitgliedschaft..... 36 Zwölfter Teil: Ehrungen.. 36 § 68 Ehrungen.. 36 Dreizehnter Teil: Schlussbestimmungen.. 36 § 69 Inkrafttreten.. 36 . 7 . Auf Grund des Art. 13 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245) ‒ BayHSchG ‒ erlässt die Otto-Friedrich-Universität Bamberg folgende.
  3. Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 3 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 Mai 2006 (GVBl. S. 245), zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 12

Bayhschg art 61 — gut geschützt und wohl behütet - mit den

Treuhänderanlass 20Pin de Green & Latern en DIY and crafts | JpgAlicia la mujer del pescador

Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 64 Abs. 1 und Art. 66 Abs. 2 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Technische Universität München folgende Satzung: A) Allgemeines § 1 Umfang und Anwendung des Promotionsrechts (1) 1Die Technische Universität München (TUM) regelt das Promotionsrecht durch die nachfolgenden Bestimmungen. 2Der akademische. Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 43 Abs. 5 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2, Abs. 8 Satz 2 und Art. 66 Abs. 1 Satz 3 des Bayerisches Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, BayRS 22101-1--WK), das zuletzt durch § 1 Abs. 186 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist, erlässt die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Gemäß Art. 38 i .V. m. Art. 52 Abs. 2 Satz 1 NI. 3 BayHSchG und § 22 Abs. 1 i. V. m. § 7 Abs. 1 BayHSchWO waren die weiteren Vertreter und Vertreterinnen der Studierenden im Studentischen Konvent zu wählen. Wahlberechtigt Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 66 Abs. 1 Sätze 5 und 8 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) erlässt die Ludwig-Maximilians-Universität München folgende Satzung: - 2 - § 1 § 3 Satz 4 und § 4 Satz 3 der Ordnung zur Verleihung des akademischen Grades Diplom-Juristin oder Diplom-Jurist an der Ludwig-Maximilians-Universität München vom 30.

  • Festplatte 3 5 Zoll Maße.
  • Japanische Bands in Deutschland 2019.
  • Haus mieten Kreis Rendsburg Eckernförde.
  • SBF See schwierigste Navigationsaufgabe.
  • Smartwatch design App.
  • Akkuschrauber Flugzeug.
  • IZB Gebetszeiten.
  • Dragons PLAYMOBIL.
  • Chrom 6 Verbot RoHS.
  • Unterrichtsbesuch Geld.
  • Genremalerei.
  • Bayern 3 nürnberg.
  • 5 6x52r Erfahrungen.
  • Todesanzeigen Kamen.
  • Credimaxx Kontakt.
  • Bislang Kreuzworträtsel.
  • Duplo beschlag hufschmied.
  • IPad WLAN Passwort anzeigen.
  • Wellness Coach Ausbildung.
  • Arbeitsvertrag prüfen lassen Berlin.
  • Nachtschicht Schortens.
  • Groningen wiki.
  • Huawei P30 Entsperrmuster.
  • Kräuter bei Hufrehe.
  • Bikestore hohe wand wiese.
  • Kanadischer Teller Ernährung.
  • ClickShare firmware.
  • Schulranzen Dino.
  • Attentat Utøya Film.
  • Postbank Kredit Status.
  • Kakao Nebenwirkungen.
  • UvA psychology selection test.
  • Englisches Kino Frankfurt.
  • Golf 4 1.9 TDI größerer Turbo.
  • MLA style.
  • Geowissenschaften Tübingen Modulhandbuch.
  • Rauchen Zahnfleischentzündung.
  • Anschlussfinanzierung Rechner Auto.
  • WOT Black Market 2021.
  • Pizzeria Leipzig.
  • Mini Überwachungskamera WLAN Akku.